Geschichte: Der Panther

Der Panther:

Ein teilnehmendes Kind mit schweren Angststörungen und traumatisierenden Gewalterlebnissen zwischen seinen Eltern hat sich im ersten Rollenspiel als an einem Baum angebundenen, wehrlosen Hund dargestellt. Ermutigt durch die Gruppe war er im nächsten Rollenspiel bereits ein Panther. Verhalten hat er sich aber noch wie eine kleine Katze, die gestreichelt werden wollte und harmlos um die Füße streicht. Von diesem Spiel weg ist er immer eifrig in die Gruppe gekommen und wollte fortan nur mehr Panther spielen. Bis zum Abschluss ist es ihm gelungen, in das Fell des Panthers hineinzuwachsen und ein wirklich gefährliches Raubtier zu sein. Er hat gelernt, mit der eigenen Aggression umzugehen, sich zur Wehr zu setzen und seine Wut zu zeigen. Die Mutter berichtete, dass seine blockierenden Ängste zuhause und in der Schule aufgehört haben.

sitemap   I   Impressum