Methode

Kinderpsychodrama:

Unsere bevorzugte Methode ist das Psychodrama mit Kindern. Dabei machen wir uns zu nutze, dass Kinder im Symbolspiel spielerisch schwierige Lebenssituationen bewältigen können. In Rollenspielen wird gezielt diese Fähigkeit gefördert.

 

Unterstützung und Beratung für die Eltern:

Kinderpsychotherapie versucht, die Rolle der Eltern klar aufzuzeigen. Sie betont die Verantwortung der Eltern, zeigt Eltern Wege aus schwierigen Situationen und richtet sich nicht gegen Eltern. Eltern wünschen sich durch Kindertherapie Entlastung. Diese findet aber oft anders statt, als Eltern meinen: nicht durch Reparatur, sondern durch Beratung und Aufklärung.
Die Eltern brauchen Unterstützung, damit sie ihre eigenen Schuldgefühle gegenüber den Kindern abbauen sowie die kindlichen Bedürfnisse und Reaktionen wahrnehmen und respektieren lernen. 
Symptome bilden die Sprache der Kinder. Mit den Eltern gemeinsam wollen wir die Sprache der Symptome verstehen lernen.

Das Ziel einer Kindertherapie ist nicht primär die Symptombeseitigung oder eine äußere Anpassung des Kindes, sondern eine Beruhigung der kindlichen Seele durch positive, neue Erfahrungen, durch Verständnis und durch Stärkung der Potentiale des Kindes. Es wäre bedenklich, würden wir dem Kind die Möglichkeit nehmen, seine innere Not, seine Schmerzen, auszudrücken.

 

sitemap   I   Impressum